Aschau im Chiemgau

das Bankerldorf ®...

Im traditionsreichen Luftkurort Aschau i.Chiemgau (615 m - 1.808 m) mit den Ortsteil Sachrang (738 m) fühlen sich schon seit über 125 Jahren "Sommerfrischler" wie auch Winterurlauber wohl. Das Wahrzeichen Aschaus ist die dreigezackte Felskulisse der über dem Ort thronenden Kampenwand (1.669 m) und das in den Himmel ragende Schloss Hohenaschau aus dem 12. Jahrhundert. Alleine die 14-Minütige Fahrt in den bunten, nostalgischen Vierergondeln mit der Kampenwandbahn auf 1.500 Metern Höhe ist ein Erlebnis. Oben angekommen eröffnet sich neben den beeindruckenden Ausblicken in das Steinerne Meer bis in die Hohen Tauern nach Süden oder den Chiemsee im Norden ein ausgezeichnetes Wandergebiet von leicht und beschaulich bis anspruchsvoll und sportlich.

Sportliche Attraktionen

Im Sommer bietet Aschau eine Vielfalt an sportlichen Möglichkeiten: Wandern, Mountainbiken, Nordic Walking, Joggen, Bergsteigen, Paragliding, Reiten, Schwimmen im Naturfrei- und Natur-Moorschwimmbad, Klettern im Hochseilgarten. Auch bekannte Fernradwege und -wanderwege, wie beispielweise der Bodensee-Königssee-Radweg, die SalzAlpenTour oder der Maximiliansweg machen Halt in Aschau i.Chiemgau – für Liebhaber von Panoramastraßen führt die Deutsche Alpenstraße direkt an Aschau vorbei.

Die verschiedenen Kneippanlagen sorgen nicht nur für eine herrliche Erfrischung, sondern haben nebenbei noch einen positiven Effekt für die Gesundheit.

Im Winter geleiten gut gewalzte und geräumte Wege neben kilometerlangen Langlaufloipen den Gast durch eine bezaubernd verschneite Landschaft. Alpine Schneefreunde erfreuen sich an dem kleinen, aber feinen, rund zwölf Kilometer langen, anspruchsvollen Skigebiet der Kampenwand, das über eine Seilbahn, zwei Sessellifte, einen Schlepplift und eine Snowtubingbahn verfügt. Wer es ruhiger mag und viel lieber durch den Schnee stapfen und die weiße Pracht hautnah mit Gleichgesinnten erleben möchte, kann sich unter Anleitung eines erfahrenen Führers auf eine Schneeschuhwanderung begeben.

Ortsteil Sachrang

Der auf 738 Metern gelegene Ortsteil Sachrang ist ein historischer Ortsteil von Aschau i.Chiemgau mit rund 290 Einwohner und ist seit 2017 Bergsteigerdorf. Die Barockkirche St. Michael steht komplett unter Denkmalschutz, das historische Häuserensemble war schon oft Kulisse für Filmproduktionen.

Müllner-Peter ist der berühmteste Sachranger, der neben seinen Tätigkeiten als Müller und Musiker auch Universalgelehrter war (Heilkundler und Chirurg). Ihm zu Ehren richtete die Gemeinde Aschau mit dem Museumsverein das Müllner-Peter Museum im Dachgeschoss des alten Schulhauses ein.

Sachrang ist schneereich und bietet mit sechs familienfreundlichen Skiliften für jeden, der die großen Skizentren nicht so gerne mag, die optimalen Bedingungen. Die Langläufer erwarten im Erholungsort Sachrang bestens präparierte Loipen mit herrlichem Blick in die unberührte Natur. Auch die Rodelbahn sorgt für viel Spaß und Bewegung.

Kulinarik

Auch der kulinarische Genuss kommt im Priental nicht zu kurz. Von der zünftigen Brotzeit in der urigen Berghütte und bayerischen Schmankerln in gemütlichen Wirtshäusern bis hin zu den exzellenten Kreationen des mehrfach ausgezeichneten Sterne-Kochs und Aschauer Ehrenbürgers Heinz Winkler - Aschau bietet alle genussvollen Facetten. So gestärkt lässt es sich vorzüglich durch die kleinen, reizenden Geschäfte bummeln. Am Abend sorgen typische Brauchtumsabende, Bierfeste, Sommerkonzerte oder originelle Volkstheatervorführungen für eine stimmungsvolle Gaudi.

Kultur

Künstlerisch Interessierte finden in den Kursen der Aschauer Sommerakademie – angeleitet von namhaften Künstlern – sowie bei wechselnden Ausstellungen in den Räumen von Kunst und Kultur zu Hohenaschau ihre Erfüllung. Auf Liebhaber der klassischen Musik wartet das Sommerfestival FESTIVO und in Sachrang veranstaltet das Musik Forum Sachrang Meisterkurse und Konzerte auf hohem Niveau. Sehenswert sind das Schloss Hohenaschau, das Prientalmuseum im Schloss und das Müllner-Peter-Museum in Sachrang. Faszinierend sind auch die Flugschauen der Falknerei Hohenaschau. Hier heben Greifvögel zu eindrucksvollen Flugvorführungen in den blauen Himmel ab.

Über 40 Filme wurden im Priental gedreht. Das landschaftlich reizende Fleckchen Erde wurde 1957 durch den Film "Liebe, Jazz und Übermut" mit Bibi Johns und Peter Alexander bekannt. Im „Hollywood der bayerischen Alpen“ lernen Besucher sehenswerte Drehorte in Aschau im Chiemgau und Sachrang kennen, die seit über 90 Jahren als malerische Kulisse für Serien und Abendfilme dienen.

Auszeichnungen

Im Jahr 2014 konnte Aschau i.Chiemgau mit seiner Bankerlaktion sowohl den Bayerischen Tourismuspreis als auch den Deutschen Tourismuspreis gewinnen und nennt sich mit Stolz „Bankerldorf ®“. Zum Tourenvorschlag "Boarischer Entschleunigungsweg">>

Highlights in Aschau im Chiemgau

Schloss Hohenaschau mit Falknerei

Die Burg diente als Stützpunkt am Eingang zum Oberen Priental...

mehr

Prientalmuseum im Schloss Hohenaschau

Dokumentation der ehemaligen Herrschaft Hohenaschau und der Zeit der Eisenindustrie im Priental...

mehr

Skigebiet Kampenwand

Ein traumhaftes Vergnügen im Winter auf der Kampenwand mit Blick auf den Chiemsee...

mehr

Loading

loader
Menü

Kontakt

Tourist Info Aschau im Chiemgau

Kampenwandstraße 38
83229
 Aschau im Chiemgau

Telefon +49 (0)8052 90490

Fax +49 (0)8052 904945
info@aschau.de
www.aschau.de

Webcam

Webcam Aschau im Chiemgau