kulinarischer Radweg – von Prien am Chiemsee nach Aschau und zurück

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Die Tour nach Aschau im Chiemgau ist eine aussichtsreiche bequeme Radtour teilweise entlang der Prien.

Die Strecke kann auch mit dem Zug abgekürzt werden.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Prien Zentrum

Zielpunkt der Tour:

Prien Zentrum

Beschreibung

Sie beginnen im Zentrum von Prien. z. B. Beilhackstraße und fahren über den Ortsteil Trautersdorf / Bauernberg nach Vachendorf. Dort folgen Sie den Chiemgau-Gleisen bis kurz vor Umrathshausen. Sie biegen noch vor Umrathshausen links ein Feld/Forstweg ein und unterqueren die Autobahn. Danach geht es rechts weg nach Aschau (Beschilderung Cafe Pauli). In Aschau biegen Sie nach rechts ab in die Wiesengrundstraße. Von dort folgen Sie den Einstieg in den Priendammweg. Sie bleiben auf der rechten Seite der Prien. Hier wird der Weg stellenweise sehr schmal. Nach einigen Kilometern an der schönen Prien unterqueren Sie wieder die Autobahn und halten Sich rechts nach Leitenberg. Sie fahren in Leitenberg Richtung Kreisstraße und biegen ab nach Dösdorf, später Umratshausen Bhf. Von hier aus folgen Sie dem bekannten Weg zurück bis nach Vachendorf. Dort biegen Sie links ab und fahren an der  Wasserschleuse vorbei hinauf nach Wildenwart.
Dort gibt es die Möglichkeit zur Einkehr in der Schlosswirtschaft. Von Wildenwart folgen Sie am Kreisel der Ludwigstraße Richtung Prien in den Ortsteil Bachham. Weitere Möglichkeit zur Einkehr im Gasthof Stocker.
In Bachham biegen Sie rechts ab in den Latschenweg/Edelweisweg. Von hier aus folgt ein kleiner Weg (links halten) zur Grabmühle und rechts hinunter ins Eichental (Bachweg). Am alten E-Werk überqueren Sie die Prien und folgen dem Weg durch das Eichental zurück nach Prien. Am Weg gibt es die Möglichkeit zur Einkehr im Schützenwirt.

Wer nicht den ganzen Weg fahren möchte kann auch in Aschau in die Chiemgau Bahn einsteigen und zurück nach Prien fahren.

Wegbeschreibung

Von Prien nach Aschau (über Vachendorf, Höhenberg) breitere Wege, oft an kleinen Nebenstraßen.
Am Priendamm wird es stellenweise etwas enger.

Eine gute Bereifung (evenutell Mountainbike) ist erforderlich, da es sich hierbei nicht nur um Nebenstraßen, sondern auch um Wald- und Forstwege handelt.
Anhänger nur bedingt möglich (da viele Wege nicht geteert sind)

Tipp des Autors

Badesachen und Picknick einpacken. An der Prien gibt es immer wieder schöne Kiesbänke, die zum Verweilen einladen.

Anfahrt

Mit Auto nach 83209 Prien am Chiemsee.

Parken

Zb am Beilhackparkplatz (teilw. Gebührenpflichtig) in der Beilhackstraße, 83209 Prien am Chiemsee

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Prien Bahnhof.

Zwischen Prien und Aschau im Chiemgau fährt die Chiemgau-Bahn mehrfach täglich mit Zwischenhaltestellen.
In der Chiemgau-Bahn ist eine Radmitnahme möglich.

Schwierigkeit mittel
Länge24,75 km
Aufstieg 362 m
Abstieg 362 m
Dauer 2,10 h
Niedrigster Punkt533 m
Höchster Punkt635 m
Eigenschaften:

Rundtour Einkehrmöglichkeit

Download


Google-Earth
GPS-Track

Quelle

Prien Marketing GmbH

Autor

Auracher Touristinfo